Alle Bilder auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt! Weitere Verwendung der Bilder

nur nach Rücksprache!

 

 

 

Jugendstil- Puppenküche von Moritz Gottschalk

 

An dieser Küche gefällt mir besonders gut, dass sie in den tyischen hellen Farben des Jugendstils gestaltet ist. Außerdem finde ich das sechseckige Gehäuse sehr schön.

Sowohl die Wand- wie auch die bodengestaltung ist nicht mehr original erhalten, die zweiten Tapeten stammen aber auch aus der Entstehungszeit der Küche und passen stilistisch ganz hervorragend.

 

Anfangs bin ich davon ausgegangen, dass die Küche von der Firma Hausser (Elastolin) hergestellt worden ist, ein lieber Sammlerkollege hat mich aber bald darauf aufmerksam gemacht, dass die Bauweise von Möbeln und Gehäuse typisch für Küchen von Gottschalk ist und dass diese Möbel im Gottschalk Buch abgebildet sind. Gottschalk hat diese Küchenmöbel in vielen Variationen und Größen hergestellt, immer mit dem Gitter als Türfüllung.

Im unteren Berich des Schrankes kann man auf den Türfüllungen noch schwach das Onamet erkennen, das Gottschalk ebenfalls häufig bei der Gestaltung seiner Möbel benutzt hat.

 

Insgesamt ist die Puppenküche sehr bespielt, die Tapeten sind ausgeblichen und die Farbe blättert teilweise, sie hat aber eine sehr schöne altertümliche Ausstrahlung.

Außerdem ist sie äußerst fotogen! Ich habe "schönere" Küchen, die wesentlich besser erhalten sind, die aber beim Fotografieren, ganz wie große Diven, Allüren haben und sich nur ungern so präsentieren, wie ich das gerne hätte.

Diese hier steht mit Würde zu ihrem bespielten Zustand und macht eine gute Figur dabei...;-)

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zum Inhalt   Weiter mit: Grethes Puppenküche